Kreuzfahrt Info/Ratgeber/CORONAVIRUS

AKTUELLE LAGE: CORONAVIRUS

 

Stand: 17.09.2020  Änderungen vorbehalten

 


A-ROSA Flusskreuzfahrten – Reisen auf dem Douro, Rhein und Donau finden seit Mitte Juni 2020 wieder statt. Geplanter Neustart für Frankreich offiziell ab 11. Juli 2020

https://www.a-rosa.de/flusskreuzfahrten/unternehmen/aktuelle-informationen-zum-corona-virus.html

 

AIDA Cruises hat sich entschieden, praktisch die gesamte Wintersaison 2020/21 abzusagen. Ausnahmen sind die Aida Mar, die ab 1. November 2020 Sieben-Tage-Reisen in der kanarischen Inselwelt unternimmt. Am 7. November folgt die Aida Perla, die das für die Aida Nova geplante Programm auf den Kanaren übernimmt. Vom 17. Oktober an geht die Aida-Blu ab Civitaveccia bei Rom auf Italien-Kreuzfahrt. Bei den siebentägigen Törns werden die Häfen von Palermo, Catania, Neapel und La Spezia angelaufen. Dort besteht die Möglichkeit, ebenfalls für eine siebentägige Reise zuzusteigen. In Rom ist eine Übernachtung vorgesehen. Die Kreuzfahrten werden wöchentlich bis 28. November angeboten. Starthafen ist Palma de Mallorca. Ab dem 11. Dezember soll die Aida Prima Orientreisen ab Dubai und ab 15. Dezember ab Abu Dhabi unternehmen. Nordlandreisen sollen ab Anfang 2021 wieder aufgenommen werden.

ttps://www.aida.de/kreuzfahrt/angebote-buchen/wichtiger-reisehinweis.40233.html

 

Amadeus-Flusskreuzfahrten – starten am 16. September 2020 wieder mit ihrem Routenprogramm

 

Carnival Cruise Line – hat wie viele Clia-Mitglieder freiwillig ihren Betriebsstopp in den USA bis zum 31. Oktober verlängert. Hier eine Liste der aktuellen Absagen von Carnival-Schiffen: die San Francisco-Abfahrten bis Ende 2020; alle Abfahrten des Neubaus Mardi Gras ab 14. November 2020 bis einschließlich 30. Januar 2021, alle Abfahrten ab Fort Lauderdale der Carnival Breeze vom 7. November 2020 bis einschließlich 7. März 2021; alle Abfahrten der Carnival Imagination und Carnival Inspiration bis einschließlich 19. April 2021; alle Transatlantik- und Barcelona-Abfahrten der Carnival Magic ab 10. April 2021 bis einschließlich 3. Mai 2021; alle Abfahrten der Carnival Fascination bis einschließlich 9. Januar 2022; die Abfahrten der Carnival Sensation am 3. März 2022 und 7. März 2022; bei der Carnival Sunrise alle 7- und 8-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Miami ab 9.Oktober 2021 bis einschließlich 30. April 2022, außer der Abfahrt vom 5. März 2022 sowie die 5-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Miami mit Abfahrt am 3. Januar 2022; bei der Carnival Radiance alle 9-, 12- und 14-Nächte-Abfahrten ab 2. Mai 2021 bis einschließlich 29. April 2022 sowie die beiden 5-Nächte-Abfahrten vom 23. Dezember 2021 und 28. Dezember 2021. Alle anderen Schiffe pausieren bis Ende Oktober.

https://www.carnivalcruiseline.de/de/aktuelle-corona-meldungen

 

Celebrity Cruises – Reisen bis 2020 abgesagt

https://www.celebritycruises.com/travel-alert

 

Celestyal Cruises – hat sich aufgrund der anhaltenden Unsicherheit für Reisen innerhalb Europas dazu entschieden, die freiwillige Aussetzung des Kreuzfahrtbetriebs bis zur Saison 2021, die am 6. März 2021 beginnt, zu verlängern. Gäste der griechischen Kreuzfahrtreederei erhalten ein Guthaben in Höhe von 120 Prozent des ursprünglichen Buchungswerts. Sie können bis Ende Dezember 2021 ihr Guthaben für zukünftige Kreuzfahrten bis Ende Dezember 2022 gegen eine der Reiserouten von Celestyal Cruises einlösen. Sollten die Gäste ihr Guthaben bis Ende Dezember 2021 nicht einlösen, erhalten sie nach Ablauf des Gutscheins automatisch eine volle Rückerstattung in Höhe des ursprünglichen Buchungsbetrags.

 

Costa Kreuzfahrten – sieht sich gezwungen, Reisen bis Anfang Oktober 2020 auszusetzen. Gäste werden informiert und erhalten einen Gutschein und einen Vertrauensbonus von zehn Prozent on top auf die an Costa Kreuzfahrten geleisteten Zahlungen. Dieser Gutschein kann für alle Reisen bis einschließlich 31. Dezember 2021 genutzt werden, auch für bereits gebuchte Costa Kreuzfahrten der Kunden. Allerdings lichtet Costa für die Deliziosa und Diadema den Anker. Die Deliziosa startet am 6. September von Triest aus auf einwöchige Kreuzfahrten zu italienischen und griechischen Destinationen. Vom 19. September an soll die Costa Diadema ab Genua folgen und auf siebentägigen Reisen durch das westliche Mittelmeer italienische Destinationen und Malta besuchen. An Bord dürfen allerdings nur italienische Gäste mitreisen.

Die erste Kreuzfahrt mit deutschen Gästen startet am 27.09.2020 ab/bis Triest

 

https://www.costakreuzfahrten.de/wichtiger-reisehinweis.html

 

Croisi Europe – Flussreisen finden statt.

 

Cunard Kreuzfahrten gibt die Wintersaison verloren und startet erst im kommenden Jahr mit den Kreuzfahrten wieder. Die Queen Elizabeth liegt bis einschließlich 25. März 2021 still, für die Queen Mary 2 sind alle Reisen bis einschließlich 18. April 2021 ausgesetzt und die Queen Victoria wird die Fahrt erst nach dem 16. Mai 2021 wieder aufnehmen. Außerdem werden die Fahrpläne für 2021 überarbeitet. Betroffene Gäste, deren Reise storniert wurde, erhalten automatisch ein Guthaben für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 Prozent des bereits geleisteten Zahlungsbetrags für ihre ursprüngliche Reise. Dieser Credit kann auf jede neue Buchung bis Ende Dezember 2021 angewendet werden.

 

Hapag-Lloyd Cruises – Nach der „Europa 2“ und der „Hanseatic Inspiration“ kehren von Ende August an auch die „Europa“ und die „Hanseatic Nature“ mit ersten Kreuzfahrten zurück. Insgesamt sind 14 Reisen in den Fjord- und Schärenlandschaften Dänemarks, Finnlands und Schwedens vorgesehen, inklusive Zodiacfahrten und Anlandungen im Expeditionsstil. Zudem ist der Besuch kleiner Häfen wie Tallinn, Riga, Klaipėda, Kopenhagen oder Aarhus geplant. Auch organisierte Landgänge sollen nach und nach folgen. Die erste Reise, die zu einem ausländischen Hafen führt, ist die Abfahrt der Hanseatic Inspiration am 7. Oktober nach Porto.

Alle Reisen mit dem Expeditions-Kreuzfahrtschiff „Bremen“ sind abgesagt.

https://www.hl-cruises.de/coronavirus

 

Holland America Line – setzt ihren Betrieb bis zum 15. Dezember 2020 aus. Gäste, die bereits den Reisepreis voll gezahlt hatten, erhalten Future Cruise Credits in Höhe von 125 Prozent des Reisepreises. Gäste, die eine Anzahlung geleistet haben, erhalten ein Guthaben in der doppelten Höhe ihrer Anzahlung. Die Guthaben sind zwölf Monate gültig und können für Buchungen mit Abfahrt bis zum 31. Dezember 2022 eingesetzt werden. #MT207389# Hurtigruten hat nach seinem frühen Beginn die Expeditionskreuzfahrten aufgrund von Covid-19-Fällen vorläufig eingestellt. Alle Reisen mit den Schiffen Roald Amundsen, Fridtjof Nansen und Spitzbergen sind abgesagt. Den Betrieb entlang der norwegischen Küste (Bergen–Kirkenes–Bergen) nimmt das Unternehmen schrittweise wieder auf. Es ist geplant, alle Schiffe ab Ende September wieder auf der Route fahren zu lassen. Diese Abfahrten sind von der vorübergehenden Aussetzung der Expeditionsseereisen nicht betroffen. Alle Gäste, deren Fahrten abgesagt wurden, können kostenlos auf eine Postschiff- oder Expeditionsreise umbuchen. Die Abreise muss bis zum 31. Dezember 2021 stattfinden.

 

Hurtigruten – Alle Kreuzfahrten ab Hamburg sind ab sofort (03.08.20) vorerst eingestellt.

https://www.hurtigruten.de/praktische-informationen/coronavirus/

 

MSC Cruises – verlängert den Stopp des Kreuzfahrtbetriebs im Mittelmeer und in der Karibik bis zum 31. Oktober. Asien-Kreuzfahrten sind bis zum 26. Oktober ausgesetzt. Ausgenommen sind einige einwöchige Reisen mit der Grandiosa und der Magnifica, die ab 16. und 29. August wieder im Mittelmeer kreuzen sollen. Betroffene Gäste erhalten eine Gutschrift über den vollen Betrag und ein je nach Reiselänge zwischen 100 und 400 Euro gestaffeltes Bordguthaben, die bis Ende 2021 eingelöst werden können. Auch zwischen dem 11. Juli und 30. September gebuchte Reisen können auf jedes Schiff der Flotte auf ein Abfahrtsdatum bis 31. Dezember 2021 umgebucht werden. Für alle Neubuchungen bis zum 31. Juli zahlen die Kunden nur 50 Euro pro Person an und können bis 30 Tage vor Abfahrt umbuchen. Das Unternehmen wird den Betrieb für die Wintersaison 2020/21 nur dann nach Anweisung der zuständigen nationalen und internationalen Gesundheits- und anderen Regulierungsbehörden kurzfristig regionsweise wieder aufnehmen. Geplant sind zudem Sommerkreuzfahrten im Mittelmeer..

 

  • Westliches Mittelmeer: Ab dem 16. August wird die MSC Grandiosa jeden Samstag zu einer 7-Nächte-Kreuzfahrt in See stechen. Von Genua aus führt sie ihre Gäste weiter durch die italienischen Häfen Civitavecchia/Rom, Neapel und Palermo bis zur maltesischen Hauptstadt La Valletta.
  • Östliches Mittelmeer: Die MSC Magnifica wird ihre 7-Nächte-Kreuzfahrt in Bari beginnen und ab dem 22. August jeden Samstag die griechischen Häfen Korfu, Katakolon und Piräus sowie Triest in Italien anlaufen.

Karibik-Routen mit Ausgangspunkt USA und Mittelmeer-Routen bis 31. Oktober 2020 abgesagt.  Alle Nordeuropareisen wurden bis zum 18. Oktober 2020 abgesagt. Vollständiges Sommerprogramm 2021 buchbar!

Info:

Jeder Passagier hat zu seinem eigenen Schutz seine Risiken wie Stornierung der Pauschalreise, Rückführungskosten, Quarantäne, medizinische Hilfe und Kosten, Krankenhausaufenthalt etc. bei einer Reiseversicherung abzusichern. Eine solche Versicherung sollte unmittelbar mit der Buchung abgeschlossen werden. Mit unserem neuen Covid-19-Versicherungsschutz werden für lediglich € 18,- pro Person eventuell entstehende Kosten für Reiserücktritt und Stornierung, die medizinische Behandlung und Medikamente an Bord oder im Krankenhaus sowie die Kosten für den medizinischen Rücktransport der erkrankten Person inklusive einer Begleitperson übernommen.

https://www.msccruises.de/coronavirus

 

Nicko cruises – Flussreisen finden statt

 

Norwegian Cruise Line – hat ihren Betriebsstopp bis weit in den Herbst verlängert. Für die drei Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas soll es statt am 1. Oktober erst wieder am 31. Oktober weitergehen. Dies betrifft alle Reisen in allen Zielgebieten.

https://www.ncl.com/de/de/travel-alert/coronavirus

 

Oceania Cruises – Reisen  2020 abgesagt

 

P&O Cruises setzt alle Fahrten bis 12. November aus. Auch die Karibik- und Südamerika-Reise der Aurora sowie die Weltreise der Arcadia, die im Januar 2021 starten sollten, entfallen. Alle Gäste mit Abfahrten bis zu diesem Zeitpunkt erhalten automatisch 125 Prozent Future Cruise Credits, die sie bei einer Buchung bis Ende 2021 für alle Fahrten einlösen können, die bis dahin im Programm stehen. Dies kann jetzt auch online erfolgen.

 

Phoenix – sind fast alle Flussreisen wieder gestartet mit Ausnahme der Abfahrten in Russland und in Ferndestinationen. Mitunter wurden Schiffe aber umpositioniert, es wird also noch nicht nach Katalog gefahren. Bei den Hochseereisen startet die Albatros nach aktuellem Stand Mitte November wieder, die Amadea Mitte Dezember, die Amera und die Artania nun wegen der Kanaren erst Mitte Dezember. Die Deutschland fährt ab Mai wieder für Phoenix Reisen.

https://www.phoenixreisen.com/coronavirus.html

 

Plantours Kreuzfahrten – hat den Betrieb der Flusskreuzfahrt wieder aufgenommen. Den Start mit dem Hochsee-Reisen hat der Veranstalter auf den 17. März 2021 festgelegt. Dann wird die Hamburg von Piräus aus im Mittelmeer kreuzen. Der gesamte Winter-Fahrplan 2020/21 wird ausgesetzt.

 

Ponant – hat am 11. Juli den Betrieb wieder aufgenommen. Zunächst mit Kreuzfahrten an Frankreichs Küsten und rund um Island. Letzteres ist wieder eingestellt wegen der Quarantäne-Vorschriften. Aktuell fährt die Le Bougainville ab/bis Bordeaux, die Le Jacques-Cartier ab/bis Saint-Malo, die L’Austral ab/bis Marseille und die Le Lyrial ab/bis Nizza. Die Le Champlain, startet im August bis in den September ab/bis Dubrovnik, ab Oktober ab/bis Athen. Auf allen Kreuzfahrten bietet Ponant Landgänge an. Außerdem gehört Paul Gauguin Cruises zu Ponant, auch dieses Schiff, die Le Paul Gauguin, fährt wieder in Französisch-Polynesien.

 

Princess Cruises – verlängert die Pause im Kreuzfahrtbetrieb bis zum 31. Oktober oder darüber hinaus. Davon sind folgenden Reisen betroffen: alle Kreuzfahrten mit der Majestic Princess, Regal Princess, Sapphire Princess, Sea Princess und Sun Princess ab und bis Australien bis zum 31.Oktober 2020; alle Abfahrten in Asien, der Karibik, an der kalifornischen Küste, Hawaii, Mexiko, dem Panamakanal, Südamerika und Antarktis, Japan und Tahiti/Südpazifik bis zum 15. Dezember 2020.

 

Pullmantur Cruises – hat den Betrieb bis zum 15. November ausgesetzt. Da sich die spanische Reederei in einer Reorganisation nach dem spanischen Insolvenzgesetzen befindet, ist noch nicht klar, ob sie nach diesem Datum wieder Kreuzfahrten anbietet.

 

Regent Seven Seas Cruises – Reisen 2020 bis auf weiteres abgesagt

 

Royal Caribbean International – mit den Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Cruises – verlängert ihren weltweiten Betriebsstopp bis zum 31. Oktober. Darüber hinaus werden transatlantische Reisen und die europäischen Kreuzfahrten bis Ende November ausgesetzt. Alle Fahrten des Neubaus Odyssey of the Seas, der später kommt, werden bis zum 17. April 2021 abgesagt. Auch die Asien-Abfahrten werden bis in den Oktober hinein abgesagt.

https://www.royalcaribbean.com/deu/de/cruise-ships/itinerary-updates

 

Scenic-Gruppe (Australische Cruise) – (Scenic Luxury Cruises & Tours, Emerald Cruises, Evergreen Cruises & Tours) sagt alle Abfahrten bis zum 31. Oktober ab. Gäste erhalten für die abgesagten Reisen einen Gutschein über 110 Prozent des Reisepreises, der bis 30. Juni 2023 gültig ist.

 

Seabourn – setzt weitere Reisen aus. Bei der Marke des Carnival-Konzerns geschieht das je Schiff. Abgesagt sind nun die Fahrten der Seabourn Ovation bis zum 3. Januar, der Seabourn Encore bis zum 6. Januar und der Seabourn Quest bis zum 10. Mai 2021. Weiterhin gilt, dass die Seabourn Sojourn erst am 24. Mai 2021 wieder startet. Der Neubau Seabourn Venture wird nun für den Dezember 2021 angekündigt. Sie wird dann zunächst die Reisen „Norwegian Winter“ durchführen. Seabourn wird eine Warteliste für Gäste für die Premierensaison führen, mit Bevorzugung der bereits auf die Venture gebuchten Passagiere. Weiterhin unverändert sind die Reiseabsagen der Seabourn Odyssey bis 20. November 2021 und der Seabourn Sojourn bis 13. Oktober. Durch die Verzögerungen beim Neustart ergeben sich auch einige Routenänderungen. Die Seabourn Quest wird die Antarktis-Reisen im Winter 2021/22 durchführen, für die ursprünglich die Venture vorgesehen war. Dadurch entfallen die Panama-Kanal-Reisen der Quest zwischen dem 7. November und 19. Dezember 2021.

 

Silversea – verlängert die Aussetzung seiner Fahrten ebenfalls bis zum 31. Oktober. Ausgenommen sind Fahrten ab Galapagos, Asien und Südamerika. Die Silver Cloud lichtet den Anker am 28. Oktober, die Silver Wind am 14. Juni 2021. Die Silver Shadow begrüßt Gäste ab dem 10. November, die Silver Spirit ab dem 5. November. Die Silver Muse startet wieder am 10. Oktober, die Siver Whisper dagegen erst am 10. November. Die Silver Explorer nimmt wieder ab 31. Oktober Gäste auf. Silver Moon und Silver Dawn fahren wieder ab 8. bzw. 9. November. Die Silver Origin beginnt wieder am 19. September mit Kreuzfahrten.

 

Sea Cloud Cruises – Reisen bis Ende Juni 2020 abgesagt

https://www.seacloud.com/corona-virus/

 

TUI Cruises bietet seit dem 24. Juli sogenannte Blaue Reisen an, also Kreuzfahrten ohne Landgang. Ziele sind bislang Nord- und Ostsee ab Kiel und Hamburg mit der Mein Schiff 1 und 2.

Ab dem 13. September sollen die Blauen Reisen auch vor der griechischen Küste stattfinden – mit der Mein Schiff 6. Dann sollen auch Landgänge angeboten werden, die ausschließlich von TUI Cruises vermittelt und organisiert werden. Alle anderen Schiffe liegen noch bis voraussichtlich Ende Oktober vor Anker. Die USA-Fahrten sind komplett für dieses Jahr abgesagt, ebenso die Kreuzfahrten im Winter 2020/21 im südlichen Afrika. Die Reisen am 29. September und 9. Oktober der Mein Schiff 6 sind ebenfalls storniert. Weiterhin abgesagt sind die die November-Reisen der Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 am 1. November, der Mein Schiff 5 am 5. November sowie der Mein Schiff Herz am 6. November.

 

https://www.tuicruises.com/aktuelle-reiseinformationen

 

1A-VISTA Reisen –  hat für diesen Sommer zusätzliche Flusskreuzfahrten auf Rhein und Mosel aufgelegt. Buchbar sind neun Termine zwischen Ende Juli und Oktober.

 

Viking Cruises – Flussreisen finden statt

 

VIVA Cruises – Flussreisen finden statt

https://www.viva-cruises.com/kreuzfahrten/information-coronavirus.htm


SEYCHELLEN

Die Hafenbehörde hat veranlasst, dass bis Ende 2021 keine Kreuzfahrtschiffe anlegen dürfen. Ausnahme ist die Silhouette Cruises, die direkt auf den Seychellen beheimat sind, die Inselgruppe also nicht von außen her anlaufen.

 

KANADA

Die Kanadische Regierung teilt mit, das bis Ende Oktober alle Kreuzfahrthäfen geschlossen bleiben.


 

Touristensteuer

 

Die Städte Amsterdam und Venedig, sehr beliebte Hafenstädte bei den Kreuzfahrt-Routen, haben eine Touristensteuer für Ihre Stadt eingeführt, die durch die besuchenden Touristen bezahlt werden muss.

 

Touristensteuer in Venedig

 

Die Stadt Venedig hat schon im Jahr 2017 die Touristensteuer angekündigt, die jetzt ab Mai 2019 eingeführt worden ist und will sie bis 2020 noch weiter erhöhen. Je nach Ansturm auf die Stadt kann das Eintrittsgeld bis zu 10 EURO pro Person steigen. Der Bürgermeister und die Stadtverordneten von Venedig wollen bis zum Jahr 2022 erreichen, dass die Touristen auch auf Tagesausflüge angewiesen sind und nicht nur die Hotels in der Stadt buchen. Dies muss aber erst noch durch den Kommunalrat bestätigt werden.

 

  • ab  Juli 2020 =  liegt zwischen  € 3,00 und  €10,00  p.P./ je nach Besuchszeitraum
  •