Kreuzfahrt Info/Ratgeber/CORONAVIRUS

AKTUELLE LAGE: CORONAVIRUS

 

Stand: 23.03.2021  Änderungen vorbehalten

A-ROSA Flusskreuzfahrten – Reisen auf dem Douro, Rhein und Donau finden seit Mitte Juni 2020 wieder statt. Geplanter Neustart für Frankreich offiziell ab 11. Juli 2020

https://www.a-rosa.de/flusskreuzfahrten/unternehmen/aktuelle-informationen-zum-corona-virus.html

 

AIDA Cruises Wegen der Verlängerung des Lockdowns in Deutschland und internationaler Reisebeschränkungen hat Aida den Neustart weiter verschoben. Die „Aida Perla“ soll nun am 20. März, also noch vor Ostern, die Kreuzfahrtsaison auf den Kanarischen Inseln eröffnen. Aida Cruises hat die Sommerkreuzfahrten 2022 zur Buchung freigegeben. Als neues Flotten-Mitglied wird die Aida-Cosma Reisen ab Palma de Mallorca anbieten. Auf der einwöchigen Route „Mediterrane Schätze“ stehen Florenz, Rom, Barcelona und Korsika auf dem Programm. Der Norden steht im Fokus von zahlreichen Reisen ab Hamburg, Kiel, Warnemünde und Bremerhaven. Zum Beispiel bricht die Aida-Nova in Kiel zu Norwegen- und Ostseereisen auf, die zu einer 14-tägigen Rundfahrt kombiniert werden können. 

ttps://www.aida.de/kreuzfahrt/angebote-buchen/wichtiger-reisehinweis.40233.html

 

Amadeus-Flusskreuzfahrten – starten 2021 wieder mit ihrem Routenprogramm

 

Carnival Cruise Line – hat wie viele Clia-Mitglieder freiwillig ihren Betriebsstopp in den USA bis zum Januar 2021 verlängert. Hier eine Liste der aktuellen Absagen von Carnival-Schiffen: die San Francisco-Abfahrten bis Ende 2020; alle Abfahrten des Neubaus Mardi Gras ab 14. November 2020 bis einschließlich 30. Januar 2021, alle Abfahrten ab Fort Lauderdale der Carnival Breeze vom 7. November 2020 bis einschließlich 7. März 2021; alle Abfahrten der Carnival Imagination und Carnival Inspiration bis einschließlich 19. April 2021; alle Transatlantik- und Barcelona-Abfahrten der Carnival Magic ab 10. April 2021 bis einschließlich 3. Mai 2021; alle Abfahrten der Carnival Fascination bis einschließlich 9. Januar 2022; die Abfahrten der Carnival Sensation am 3. März 2022 und 7. März 2022; bei der Carnival Sunrise alle 7- und 8-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Miami ab 9.Oktober 2021 bis einschließlich 30. April 2022, außer der Abfahrt vom 5. März 2022 sowie die 5-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Miami mit Abfahrt am 3. Januar 2022; bei der Carnival Radiance alle 9-, 12- und 14-Nächte-Abfahrten ab 2. Mai 2021 bis einschließlich 29. April 2022 sowie die beiden 5-Nächte-Abfahrten vom 23. Dezember 2021 und 28. Dezember 2021. Alle anderen Schiffe pausieren bis Ende Oktober.

https://www.carnivalcruiseline.de/de/aktuelle-corona-meldungen

 

Celebrity Cruises – Reisen werden nach und nach für das Programm 2022 freigeschaltet.

https://www.celebritycruises.com/travel-alert

 

Celestyal Cruises – hat sich aufgrund der anhaltenden Unsicherheit für Reisen innerhalb Europas dazu entschieden, die freiwillige Aussetzung des Kreuzfahrtbetriebs bis zur Saison 2021, bis 24. April 2021, zu verlängern.  Gäste der griechischen Kreuzfahrtreederei erhalten ein Guthaben in Höhe von 120 Prozent des ursprünglichen Buchungswerts. Sie können bis Ende Dezember 2021 ihr Guthaben für zukünftige Kreuzfahrten bis Ende Dezember 2022 gegen eine der Reiserouten von Celestyal Cruises einlösen. Sollten die Gäste ihr Guthaben bis Ende Dezember 2021 nicht einlösen, erhalten sie nach Ablauf des Gutscheins automatisch eine volle Rückerstattung in Höhe des ursprünglichen Buchungsbetrags.

 

Costa Kreuzfahrten – Die Reederei kann den Kreuzfahrtbetrieb nicht wie angekündigt am 27. März wieder aufnehmen. Hintergrund seien anhaltende Corona-Restriktionen in Europa, die vor allem Landausflüge beeinträchtigten, teilt Costa mit. Der neue Plan sieht nun den 1. Mai als Starttermin für die „Smeralda“ und den 16. Mai für die „Luminosa“ vor

Ab 2. Mai kommt auch die Costa Luminosa zum Einsatz. Sie beginnt ihre einwöchigen Kreuzfahrten nach Kroatien und Griechenland in Triest.

Weitere Costa-Schiffe werden ihren Betrieb voraussichtlich zwischen Ende Mai und Anfang Juni mit unveränderten Reiserouten wieder aufnehmen, so die Reederei weiter.

https://www.costakreuzfahrten.de/wichtiger-reisehinweis.html

 

Croisi Europe – Flussreisen finden statt.

 

Crystal Cruises – Crystal Cruises hat die Flusskeuzfahrten bis Mai und die Hochsee-Reisen bis Juni  2021 eingestellt. Die Schiffe Crystal Esprit und Crystal Endeavor bleiben bis August im Hafen.

Crystal Cruises hat das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll aktualisiert. Demnach müssen die Passagiere mindestens 14 Tage vor der Kreuzfahrt vollständig gegen Covid-19 geimpft worden sein. Die Gäste müssen vor der Einschiffung einen Impfnachweis vorlegen und beide Dosen erhalten haben. Zusätzlich ist ein negativer Covid-19-Test notwendig. Sofern genügend Impfstoff verfügbar ist, soll auch die komplette Crew geimpft werden. Falls dies nicht möglich ist, müssen sich die Crew-Mitglieder mehreren Tests und einer Quarantäne unterziehen.

 

Cunard Kreuzfahrten gibt die Wintersaison verloren und startet erst im kommenden Jahr mit den Kreuzfahrten wieder. Die Queen Elizabeth liegt bis einschließlich 25. März 2021 still, für die Queen Mary 2 sind alle Reisen bis einschließlich 18. April 2021 ausgesetzt und die Queen Victoria wird die Fahrt erst nach dem 16. Mai 2021 wieder aufnehmen. Außerdem werden die Fahrpläne für 2021 überarbeitet. Betroffene Gäste, deren Reise storniert wurde, erhalten automatisch ein Guthaben für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 Prozent des bereits geleisteten Zahlungsbetrags für ihre ursprüngliche Reise. Dieser Credit kann auf jede neue Buchung bis Ende Dezember 2021 angewendet werden.

 

Hapag-Lloyd Cruises – Die Hamburger Reederei lässt ihr Kreuzfahrtprogramm für die Zeit des Lockdowns in Deutschland pausieren. Folglich hat Hapag-Lloyd die Törns im November abgesagt und plant den Betrieb Anfang Dezember wieder aufzunehmen. Laut Webseite sollen ab dem 4. Dezember Kanaren-Kreuzfahrten mit der „Europa 2“ durchgeführt werden.

Nach der „Europa 2“ und der „Hanseatic Inspiration“ kehren von Ende August an auch die „Europa“ und die „Hanseatic Nature“ mit ersten Kreuzfahrten zurück. Insgesamt sind 14 Reisen in den Fjord- und Schärenlandschaften Dänemarks, Finnlands und Schwedens vorgesehen, inklusive Zodiacfahrten und Anlandungen im Expeditionsstil. Zudem ist der Besuch kleiner Häfen wie Tallinn, Riga, Klaipėda, Kopenhagen oder Aarhus geplant. Auch organisierte Landgänge sollen nach und nach folgen. Die erste Reise, die zu einem ausländischen Hafen führt, ist die Abfahrt der Hanseatic Inspiration am 7. Oktober nach Porto.

Alle Reisen mit dem Expeditions-Kreuzfahrtschiff „Bremen“ sind abgesagt.

https://www.hl-cruises.de/coronavirus

 

Holland America Line – setzt ihren Betrieb bis Ende Januar 2021 aus. Gäste, die bereits den Reisepreis voll gezahlt hatten, erhalten Future Cruise Credits in Höhe von 125 Prozent des Reisepreises. Gäste, die eine Anzahlung geleistet haben, erhalten ein Guthaben in der doppelten Höhe ihrer Anzahlung. Die Guthaben sind zwölf Monate gültig und können für Buchungen mit Abfahrt bis zum 31. Dezember 2022 eingesetzt werden. #MT207389# Hurtigruten hat nach seinem frühen Beginn die Expeditionskreuzfahrten aufgrund von Covid-19-Fällen vorläufig eingestellt. Alle Reisen mit den Schiffen Roald Amundsen, Fridtjof Nansen und Spitzbergen sind abgesagt. Den Betrieb entlang der norwegischen Küste (Bergen–Kirkenes–Bergen) nimmt das Unternehmen schrittweise wieder auf. Es ist geplant, alle Schiffe ab Ende September wieder auf der Route fahren zu lassen. Diese Abfahrten sind von der vorübergehenden Aussetzung der Expeditionsseereisen nicht betroffen. Alle Gäste, deren Fahrten abgesagt wurden, können kostenlos auf eine Postschiff- oder Expeditionsreise umbuchen. Die Abreise muss bis zum 31. Dezember 2021 stattfinden.

 

Hurtigruten – Alle Kreuzfahrten ab Hamburg sind ab sofort (03.08.20) vorerst eingestellt.

https://www.hurtigruten.de/praktische-informationen/coronavirus/

 

MSC Cruises – MSC Cruises verlängert die Betriebspause der MSC Magnifica bis Ende Februar 2021. Grund sind die Lockdown-Maßnahmen in Griechenland, durch die Anläufe von Kreuzfahrtschiffen in den griechischen Häfen derzeit nicht möglich sind. Zwar gelten die Maßnahmen zunächst nur bis 7. Januar, die Reederei geht aber von einer Verlängerung aus.

Ab 24. Januar 2021 wird die MSC „Grandiosa“ wieder zu ihren wöchentlichen Fahrten ab/bis Genua in See stechen und die Häfen in Civitavecchia, Neapel, Palermo sie Valetta auf Malta anlaufen.

Info:

Jeder Passagier hat zu seinem eigenen Schutz seine Risiken wie Stornierung der Pauschalreise, Rückführungskosten, Quarantäne, medizinische Hilfe und Kosten, Krankenhausaufenthalt etc. bei einer Reiseversicherung abzusichern. Eine solche Versicherung sollte unmittelbar mit der Buchung abgeschlossen werden. Mit unserem neuen Covid-19-Versicherungsschutz werden für lediglich € 18,- pro Person eventuell entstehende Kosten für Reiserücktritt und Stornierung, die medizinische Behandlung und Medikamente an Bord oder im Krankenhaus sowie die Kosten für den medizinischen Rücktransport der erkrankten Person inklusive einer Begleitperson übernommen.

https://www.msccruises.de/coronavirus

 

Nicko cruises – Flussreisen finden statt.

Nicko Cruises hat wie angekündigt den Einführungskatalog für den Flotten-Neuzugang Vasco da Gama veröffentlicht. Die erste Reise startet am 26. April in Porto und führt nach Hamburg. Zu den Highlights der Reise gehören A Coruna im Nordwesten Spaniens, Bordeaux, Mont St. Michel sowie Brügge und Amsterdam. Bis Ende September stehen 13 Reisetermine und neun unterschiedliche Routen zur Wahl. Alle starten und enden in einem deutschen Hafen. Die Reisedauer variiert von einer viertägigen Schnupperkreuzfahrt von Hamburg nach Amsterdam, über die zwölftägigen Ostsee-Routen ab Kiel bis hin zu einer 15-tägigen Reise von Kiel ans Nordkap. Fjordliebhaber kommen bei der neuntägigen Rundreise durch Norwegen ab Bremerhaven auf ihre Kosten. Zu den Britischen Inseln geht es bei einer 15-tägigen Reise rund um England, Schottland, Irland und Nordirland. An Bord von Vasco da Gama stehen 16 verschiedene Kabinenkategorien zur Wahl, von Innenkabinen über Außenkabinen mit Fenster oder Balkon bis zu Suiten. Die Kabinengröße variiert zwischen 16 und 107 Quadratmetern.

 

Norwegian Cruise Line – hat ihren Betriebsstopp bis Ende April 2021 verlängert. Es betrifft die drei Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas.

https://www.ncl.com/de/de/travel-alert/coronavirus

 

Oceania Cruises – Reisen  2020 abgesagt

 

P&O Cruises setzt alle Fahrten bis Anfang 2021 aus. Auch die Karibik- und Südamerika-Reise der Aurora sowie die Weltreise der Arcadia, die im Januar 2021 starten sollten, entfallen. Alle Gäste mit Abfahrten bis zu diesem Zeitpunkt erhalten automatisch 125 Prozent Future Cruise Credits, die sie bei einer Buchung bis Ende 2021 für alle Fahrten einlösen können, die bis dahin im Programm stehen. Dies kann jetzt auch online erfolgen.

 

Phoenix – sind fast alle Flussreisen wieder gestartet mit Ausnahme der Abfahrten in Russland und in Ferndestinationen. Mitunter wurden Schiffe aber umpositioniert, es wird also noch nicht nach Katalog gefahren. Bei den Hochseereisen startet die Albatros nach aktuellem Stand Mitte November wieder, die Amadea Mitte Dezember, die Amera und die Artania nun wegen der Kanaren erst Mitte Dezember. Die Deutschland fährt ab Mai wieder für Phoenix Reisen.

https://www.phoenixreisen.com/coronavirus.html

 

Plantours Kreuzfahrten – hat den Betrieb der Flusskreuzfahrt wieder aufgenommen. Den Start mit dem Hochsee-Reisen hat der Veranstalter auf den 17. März 2021 festgelegt. Dann wird die Hamburg von Piräus aus im Mittelmeer kreuzen. Der gesamte Winter-Fahrplan 2020/21 wird ausgesetzt.

 

Ponant – hat am 11. Juli den Betrieb wieder aufgenommen. Zunächst mit Kreuzfahrten an Frankreichs Küsten und rund um Island. Letzteres ist wieder eingestellt wegen der Quarantäne-Vorschriften. Aktuell fährt die Le Bougainville ab/bis Bordeaux, die Le Jacques-Cartier ab/bis Saint-Malo, die L’Austral ab/bis Marseille und die Le Lyrial ab/bis Nizza. Die Le Champlain, startet im August bis in den September ab/bis Dubrovnik, ab Oktober ab/bis Athen. Auf allen Kreuzfahrten bietet Ponant Landgänge an. Außerdem gehört Paul Gauguin Cruises zu Ponant, auch dieses Schiff, die Le Paul Gauguin, fährt wieder in Französisch-Polynesien.

 

Princess Cruises – verlängert die Pause im Kreuzfahrtbetrieb bis zum 31. Oktober oder darüber hinaus. Davon sind folgenden Reisen betroffen: alle Kreuzfahrten mit der Majestic Princess, Regal Princess, Sapphire Princess, Sea Princess und Sun Princess ab und bis Australien bis zum 31.Oktober 2020; alle Abfahrten in Asien, der Karibik, an der kalifornischen Küste, Hawaii, Mexiko, dem Panamakanal, Südamerika und Antarktis, Japan und Tahiti/Südpazifik bis zum 15. Dezember 2020.

 

Pullmantur Cruises – hat den Betrieb bis zum 15. November ausgesetzt. Da sich die spanische Reederei in einer Reorganisation nach dem spanischen Insolvenzgesetzen befindet, ist noch nicht klar, ob sie nach diesem Datum wieder Kreuzfahrten anbietet.

 

Regent Seven Seas Cruises – Reisen 2020 bis auf weiteres abgesagt

 

Royal Caribbean International – mit den Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Cruises – verlängert ihren weltweiten Betriebsstopp bis zum 31. Oktober. Darüber hinaus werden transatlantische Reisen und die europäischen Kreuzfahrten bis Ende November ausgesetzt. Alle Fahrten des Neubaus Odyssey of the Seas, der später kommt, werden bis zum 17. April 2021 abgesagt. Auch die Asien-Abfahrten werden bis in den Oktober hinein abgesagt.

https://www.royalcaribbean.com/deu/de/cruise-ships/itinerary-updates

 

Scenic-Gruppe (Australische Cruise) – (Scenic Luxury Cruises & Tours, Emerald Cruises, Evergreen Cruises & Tours) sagt alle Abfahrten bis zum 31. Oktober ab. Gäste erhalten für die abgesagten Reisen einen Gutschein über 110 Prozent des Reisepreises, der bis 30. Juni 2023 gültig ist.

 

Seabourn – setzt weitere Reisen aus. Bei der Marke des Carnival-Konzerns geschieht das je Schiff. Abgesagt sind nun die Fahrten der Seabourn Ovation bis zum 3. Januar, der Seabourn Encore bis zum 6. Januar und der Seabourn Quest bis zum 10. Mai 2021. Weiterhin gilt, dass die Seabourn Sojourn erst am 24. Mai 2021 wieder startet. Der Neubau Seabourn Venture wird nun für den Dezember 2021 angekündigt. Sie wird dann zunächst die Reisen „Norwegian Winter“ durchführen. Seabourn wird eine Warteliste für Gäste für die Premierensaison führen, mit Bevorzugung der bereits auf die Venture gebuchten Passagiere. Weiterhin unverändert sind die Reiseabsagen der Seabourn Odyssey bis 20. November 2021 und der Seabourn Sojourn bis 13. Oktober. Durch die Verzögerungen beim Neustart ergeben sich auch einige Routenänderungen. Die Seabourn Quest wird die Antarktis-Reisen im Winter 2021/22 durchführen, für die ursprünglich die Venture vorgesehen war. Dadurch entfallen die Panama-Kanal-Reisen der Quest zwischen dem 7. November und 19. Dezember 2021.

 

Silversea – verlängert die Aussetzung seiner Fahrten ebenfalls bis zum 31. Oktober. Ausgenommen sind Fahrten ab Galapagos, Asien und Südamerika. Die Silver Cloud lichtet den Anker am 28. Oktober, die Silver Wind am 14. Juni 2021. Die Silver Shadow begrüßt Gäste ab dem 10. November, die Silver Spirit ab dem 5. November. Die Silver Muse startet wieder am 10. Oktober, die Siver Whisper dagegen erst am 10. November. Die Silver Explorer nimmt wieder ab 31. Oktober Gäste auf. Silver Moon und Silver Dawn fahren wieder ab 8. bzw. 9. November. Die Silver Origin beginnt wieder am 19. September mit Kreuzfahrten.

 

Sea Cloud Cruises – Statt wie ursprünglich geplant im März will Sea Cloud Cruises die Corona-Zwangspause jetzt im Mai 2021 beenden. Die Sea Cloud wird als erstes Schiff der Flotte am 7. Mai 2021 mit Reisen ab/bis Piräus in die griechische Inselwelt beginnen. Die Sea Cloud II startet am 2. Juni 2021 mit Reisen ab/bis Nizza aus im Wechsel entlang der Côte d’Azur und rund um Korsika. Der Neubau Sea Cloud Spirit konzentriert sich ab/bis Rom auf Sizilien und die Toskana, nachdem er vom 2. bis 12. Juni 2021 seine Jungfernfahrt beendet hat.

https://www.seacloud.com/corona-virus/

 

Star Clippers – starten mit der Royal Clipper, Termine ab 19.04.2021, Routen verlaufen im Mittelmeer, Karibik.

Star Clipper – Termine ab 03.04.2021, Routen verlaufen im westlichen und östlichen Indonesien, Singapur, Thailand.

Neu: Star Flyer, Termine ab 16.04.2021, Routen verlaufen u. a. Mittelmeer, Karibik.

Alle Reise schon bis März 2023 buchbar!!!

 

TUI CruisesBlaue Reisen Kanaren mit 7,- 14-, 21-tägigen Abfahrten Februar und März 2021.

Sommerreisen 2022 können bereits gebucht werden.

 

https://www.tuicruises.com/aktuelle-reiseinformationen

 

1A-VISTA Reisen –  Buchungen für 2021 sind möglich!

 

Viking Cruises – Buchungen für 2021 sind möglich!

 

VIVA Cruises – Buchungen für 2021 sind möglich!

https://www.viva-cruises.com/kreuzfahrten/information-coronavirus.htm


SEYCHELLEN

Die Hafenbehörde hat veranlasst, dass bis Ende 2021 keine Kreuzfahrtschiffe anlegen dürfen. Ausnahme ist die Silhouette Cruises, die direkt auf den Seychellen beheimat sind, die Inselgruppe also nicht von außen her anlaufen.

 

KANADA

Die Kanadische Regierung teilt mit, das bis 28. Februar 2022 alle Kreuzfahrthäfen geschlossen bleiben. Betroffen sind Kreuzfahrtschiffe mit mehr als hundert Personen an Bord. Sollte sich die Corona-Lage verbessern, kann die Verordnung vorzeitig wieder aufgehoben werden. 

 


 

 

 

  •  
  •