Weite Welten | KREUZFAHRTEN ALLGEMEIN
50601
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-50601,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

KREUZFAHRTEN ALLGEMEIN

Kreuzfahrten

 

Kreuzfahrten sind eine Art zu Reisen, die erlebnisreich und gleichzeitig entspannt ist. Mit einer Seereise verbindet man das entspannende Leben an Bord des Kreuzfahrtschiffes, mit dem Entdecken interessanter und faszinierender Städte und Landschaften. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Kreuzfahrten und lassen Sie sich inspirieren sowie verführen von den vielen Möglichkeiten, die eine Kreuzfahrt Ihnen bietet. Aber Vorsicht, Schiffsreisen können süchtig machen. Ca.85% der Urlauber, die einmal eine Kreuzfahrt gemacht haben, wollen es immer wieder. Bei Weite Welten können Sie Ihre Traumkreuzfahrt finden und buchen.

Kreuzfahrten sind sehr erholsam

Sie fragen sich vielleicht, wie es eigentlich ist, den ganzen Tag an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu verbringen? Die Antwort ist: einfach herrlich und sehr erholsam. Man verbringt ja außerdem nicht den gesamten Urlaub an Bord. Man fährt am Abend los und besucht am Tag neue Reiseziele. Auf einer einwöchigen Seereise legt man im Durchschnitt in 4 Häfen an. Eine Kreuzfahrt beruhigt die Nerven und der Alltag rückt an Bord schnell in weite Ferne. Eine Seereise schafft Abstand zum gewohnten Stress des Alltags. Immer mehr Menschen scheinen sich dessen bewusst zu werden, denn wie sonst könnte man erklären, dass Schiffsreisen weltweit so großen Zulauf finden?

Kreuzfahrten in aller Welt

Kreuzfahrtschiffe sind auf allen Weltmeeren unterwegs. Sie steuern die traditionsreichen Hafenstädte im Mittelmeer oder in der Nordsee/Ostsee an, die modernen Metropolen Ostasiens ebenso die pulsierenden Städte Nord- und Südamerikas. Natürlich besuchen Kreuzfahrtschiffe auch balinesische Tempel in Südostasien Sie legen in den Inselparadiesen der Karibik oder der Südsee an und in der Arktis bzw. in der Antarktis nehmen sie Fahrt auf ins ewige Eis. Auf einer Weltreise kann man als Kreuzfahrer sogar alles auf einmal erleben.

Kreuzfahrtschiffe folgen der Sonne. Im Sommer sind sie eher auf der nördlichen Erdhalbkugel unterwegs, im Winter eher in tropischen und subtropischen Gefilden (Karibik, Dubai, Kanaren) oder in der südlichen Hemisphäre (die dann ja ihren Sommer genießt). Wer im Winter Sonne tanken möchte, für den sind z. B. Karibik-Kreuzfahrten eine gute Wahl. Die beste Reisezeit für eine Karibik Kreuzfahrt sind die Monate Dezember bis April. Kanaren-Kreuzfahrten und Dubai-Kreuzfahrten sind eine Alternative für alle, die eine kürzere Anreise bevorzugen. Dubai ist nur sechs Flugstunden entfernt. In den Sommermonaten sind natürlich Mittelmeer Kreuzfahrten die Destination für Wasserratten und Sonnenanbeter. Aber auch die Freunde von Städtereisen kommen hier auf ihre Kosten. Man wundert sich wie viele bedeutende Metropolen am Meer oder unweit der Küste an großen Flüssen liegen. Viele Mittelmeer Kreuzfahrten beginnen in Venedig, Genua, Barcelona, Palma, Gran Canaria. Vielleicht können Sie einen oder mehrere Tage früher anreisen. Ostsee Kreuzfahrten sind ebenfalls herrliche Städtereisen. Kopenhagen, Stockholm, Oslo, St. Petersburg, Helsinki, Danzig, Tallin können Sie auf einer Ostsee Kreuzfahrt besuchen.

Wer auf einer Kreuzfahrt ein Naturerlebnis sucht, wird bei Norwegen Kreuzfahrten sicher fündig. Die gewaltigen Fjorde lassen auch eingefleischte Städter staunen. Wer Seetage genießen möchte und Ruhe sucht, für den sind Transatlantik Kreuzfahrten ideal. Diese sind heute in der Regel Überführungskreuzfahrten. Hier werden Kreuzfahrtschiffe aus der Karibik, Südamerika, Südafrika, den Vereinigten Emiraten und Südostasien ins Mittelmeer oder nach Nordeuropa verlegt, ebenso auch in umgekehrter Richtung. Es handelt sich um längere Kreuzfahrten mit verhältnismäßig wenigen Hafenaufenthalten. Viele Seetage beinhalten auch Weltreisen bzw. Teilstücke von Weltreisen.

Reedereien

Die Auswahl der Reederei ist nicht ganz einfach. Die Auswahl ist riesig. Welche Kriterien kommen in Betracht?

 

Wer kein Englisch spricht sollte sich die Angebote von AIDA Cruises und TUI Mein Schiff näher ansehen. Diese deutschen Reedereien bieten ganzjährig ein großes und vielfältiges Angebot an. Auch die italienischen Giganten Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten kommen in Frage. Hier reisen Sie zwar mit Gästen anderer Nationalitäten, aber um die zahlreichen deutschen Gäste kümmern sich deutschsprachige Hostessen. Deutsche Speisekarten, Tagesprogramme und Landausflüge sind bei Costa und MSC selbstverständlich.

 

Auch in Bezug auf die Schiffsgröße haben die genannten Anbieter ein breites Spektrum. Dabei gibt in der Regel, dass die neueren Kreuzfahrtschiffe die Größten sind. Der Trend zu großen Resortschiffen mit Angeboten für die ganze Familie ist ungebrochen. Wer kleinere Kreuzfahrtschiffe sucht, wird bei den älteren Schiffen fündig bzw. bei ausgesuchten Reedereien, wie Hapag Lloyd,….

 

Für Kreuzfahrtneulinge, die nicht auf einen bestimmen Anbieter festgelegt sind, bieten Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten das größte Angebot an Kreuzfahrten zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Moderne Kreuzfahrtschiffe, leckeres italienisches Essen und eine ungezwungene Bordatmosphäre sind die Zutaten für eine erholsame und erlebnisreiche Kreuzfahrt. Kinder und Jugendliche bis zum 17,99 Lebensjahr (MSC) reisen in der Kabine der Eltern meistens kostenlos.  Auch das ist für viele Familien ein Argument, sich für eine Kreuzfahrt mit einer der beiden italienischen Marktführer zu entscheiden.

Selbstverständlich bieten auch die anderen Reedereien attraktive Kinder- und Jugendpreise an. Auch hier lohnt immer ein Blick in die Angebote.

Die Anreise

Das Mittelmeer ist u. a. zu einem idealen Reiseziel für Familien geworden, da die Starthäfen von Deutschland aus in ca. zwei bis drei Flugstunden zu erreichen sind. Man kann eine Mittelmeerkreuzfahrt heute in vielen Häfen antreten. Hier sind die Reedereien diesbezüglich sehr viel flexibler geworden. Die wichtigsten Starthäfen sind jedoch Palma de Mallorca, Barcelona, Venedig, die norditalienischen Häfen Genua und Savona, sowie Antalya in der Türkei. Die Reedereien bieten passende Bus- und Fluganreisepakete an. Wer auf eigene Faust anreist, kann den Parkplatz oder den Flughafentransfer dazu buchen. Wer Zeit und Lust hat, kommt einen oder zwei Tage früher. Die schönen Hafenstädte lohnen zu einem Besuch.

Kreuzfahrtschiffe  –  Das Hotel fährt mit

Schiffsreisen sind erlebnisreiche Rundreisen auf denen das Hotel einfach mitfährt. Kreuzfahrtschiffe sind schwimmende Urlaubshotels, die Koffer müssen deshalb nur einmal ausgepackt werden. Sie leben in einem mehr oder weniger luxuriösen Rahmen, in einem gepflegten Ambiente mit allen Annehmlichkeiten. Es gibt zahlreiche Restaurants mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Bars und Lounges, herrliche Wellnessbereiche, weitläufige Pooldecks und Fitnesseinrichtungen. Kinder und Jugendliche haben ihre eigenen Bereiche und werden altersgerecht betreut. Kreuzfahrten sind geradezu ideal für Familienurlaube Sie werden an Bord bedient und verwöhnt. Sie lernen Menschen kennen, Sie erleben neue gesellschaftliche Kontakte. Nach jedem Landausflug kehren Sie in Ihr schwimmendes Hotel zurück.

Für viele Kreuzfahrer ist das Kreuzfahrtschiff mit allen seinen Einrichtungen die Hauptsache. Große Kreuzfahrtschiffe bieten so viel Abwechslung, dass man gar nicht von Bord gehen möchte. Andere legen weniger Wert auf das Kreuzfahrtschiff, sondern freuen sich auf die Ziele und Häfen, die auf dem Programm stehen. Familien mit Kindern haben andere Bedürfnisse als Naturfreunde, die es z. B. in die Antarktis zieht. Bestimmte Zielorte sind nur per Kreuzfahrtschiff zu erreichen, beispielsweise die karibischen Inseln. In jedem Fall aber sieht und erlebt man viel mehr als auf einem normalen Landurlaub im Hotel. Gerade für Familien mit Kindern ist ein Kreuzfahrturlaub ideal.

Kreuzfahrtausflüge  –  Organisiert oder auf eigene Faust

Kreuzfahrtausflüge sind für die meisten Gäste das “Wichtigste“ an einer Kreuzfahrt. Die Devise der meisten Kreuzfahrer ist viel sehen und erleben, deswegen kann man bei Seereisen auch von „Sehreisen“ sprechen. Die Gäste haben eine große Wahl an Ausflugsmöglichkeiten. Man kann auf eigene Faust an Land gehen, Führungen und Ausflüge bei einem lokalen Anbieter buchen, an einem organisierten Landausflug der Reederei teilnehmen oder einfach an Bord bleiben, und die angebotenen Tagesprogramme nutzen.

Zahlreiche organisierte Kreuzfahrtausflüge werden in jedem Hafen angeboten. Da ist für jeden etwas dabei. Diese Ausflüge können Sie bereits Wochen (oder Monate) vor Reisebeginn einsehen und buchen. An Bord gibt es ein gut besetztes Ausflugsbüro, Informationsveranstaltungen und Ausflugsfilme im Bordfernsehen. Oft sind auch Lektoren mit an Bord, die über die angesteuerten Häfen mit ihren Sehenswürdigkeiten berichten.

Die organisierten Kreuzfahrtausflüge sind in der Regel Halb- oder Ganztagesausflüge. Sie werden meistens mit Bussen durchgeführt. Nach Ankunft des Schiffes stehen schon die vielen Busse in Reih und Glied im Hafen und warten auf die Gäste. Die Qualität der Busse ist sehr unterschiedlich, man kann sagen landestypisch, wie auch die Straßen. Die Veranstalter bemühen sich immer, die bestmöglichen zu bekommen. Eine Besonderheit sind die mehrtägigen Ausflüge. Diese sind meistens mit einer oder zwei Übernachtungen am Land verbunden und können auch mal mit dem Flugzeug durchgeführt werden. Empfehlenswert ist es, diese Ausflüge schon von zuhause aus zu buchen, da nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen. Bei mehrtägigen Ausflügen fährt das Schiff während des Ausfluges weiter, also die Einschiffung erfolgt nicht im gleichen Hafen wie die Ausschiffung.

Die organisierten Kreuzfahrtausflüge sind bequem aber nicht ganz billig. Es ist auch nicht jedermanns Sache, in einer größeren Gruppe an Land zu gehen und ein festgelegtes Programm zu absolvieren. Deshalb planen viele Gäste Ihre Landausflüge auf eigene Faust. Informieren Sie sich am besten schon vorher, was das Ziel zu bieten hat und was Sie dort besonders interessiert. Gehen Sie in kleinen Gruppen von 2-6 Personen los. Ihre Unternehmung können Sie per Taxi, Kleinbus, öffentlicher Verkehrsmittel oder zu Fuß durchführen. Beliebt sind auch Stadtrundfahrten mit den Hop on – Hop off Bussen, bei denen man unterwegs aus und wieder einsteigen kann. Eine gute Alternative sind auch Führungen und Ausflüge lokaler Anbieter. In fast allen Häfen, die häufig von Kreuzfahrtschiffen besucht werden, haben sich Anbieter auf dieses Geschäftsfeld spezialisiert. Ein Landausflug in Eigenregie hat auch Nachteile. Eine sachkundige Reiseleitung fehlt und Sie tragen die Verantwortung für die pünktliche Rückkehr zum Schiff. Denn bei einer Panne oder Verhinderung wartet das Schiff nicht auf Ihre Rückkehr. Das ist ein sehr wichtiger Punkt und sollte in Ihrer Zeitplanung an Land mit einbezogen werden. Nehmen Sie bitte unbedingt das Tagesprogramm mit an Land. In diesem und auf Ihrer Bordkarte finden Sie die Kontaktdaten der Hafenagentur bzw. des Schiffes, die im Fall der Fälle weiterhilft.

Landausflüge

Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für eine Seereise sind auch die angesteuerten Häfen. Die Reedereien planen ihre Kreuzfahrten so, dass tagsüber fast immer Landausflüge möglich sind. Über Nacht geht es dann weiter zum nächsten Hafen.

Sobald das Schiff von den Hafenbehörden freigegeben wurde, dürfen Sie in jedem Hafen an Land, auch wenn Sie keinen Landausflug gebucht haben. Die meisten erfahrenen Kreuzfahrer verfahren so. Mit etwas Vorbereitung kann man in den meisten Häfen vieles auf eigenen Faust erleben. So genannte Hop-on Hop-off Busse gibt es mittlerweile in jeder etwas größeren Stadt, die auf einer festgelegten Runde alle Sehenswürdigkeiten anfahren. Unterwegs kann man aussteigen und mit dem nächsten Bus weiterfahren. Ebenso stehen in den meisten Häfen auch Taxis, die sie individuell zu den gewünschten Sehenswürdigkeiten bringen.

Auf jeder Kreuzfahrt gibt es ein großes Angebot an organisierten Landausflügen.  Bereits Wochen vor Ihrer Abreise können Sie Landausflüge reservieren. An Bord stehen die Mitarbeiter des Landausflugsbüros mit Rat und Tag zu Seite. Auch können hier noch Umbuchungen (nach Verfügbarkeit) vorgenommen werden.

Die Kleidung

Je nach Route sollte man leichtere oder wärmere Kleidung in den Koffer packen. Am besten nimmt man leicht waschbare, unbedingt luftdurchlässige Kleidung mit, aber auch einige Wollsachen für windige Tage und kühle Nächte. Auch ein Regenmantel oder eine Wetterjacke sollte nicht fehlen. Auf See trägt man normalerweise legere Kleidung, Badebekleidung ist unentbehrlich. Abendkleidung (Cocktailkleidung) für Gesellschaftsveranstaltungen und Dinner an Bord ist nicht obligatorisch. Bei Costa und MSC gibt es in der Regel zweimal die Woche einen so genannten Galaabend. An diesen Abenden ist das Essen noch etwas besser und die Gäste kleiden sich mehrheitlich etwas schicker. Das wird allerdings von den Gästen sehr unterschiedlich angenommen. Wer keine Krawatte tragen möchte, wird nicht schief angesehen. Alles nach dem Motto: Man kann – keiner muss.

Vor allem die Schuhe sollte man sorgfältig auswählen. Sie sollen leicht und bequem sein, wegen des vielfach steinigen Bodens bei Ausflügen jedoch eine feste Sohle haben. In Nordafrika und Vorderasien auf den Ausflügen am besten nur geschlossene, keine zehenfreien Schuhe tragen. In den Sommermonaten sollte man auf einen leichte Kopfbedeckung, Sonnencreme und eine gute Sonnenbrille nicht verzichten.

Lotsen, Tender und die Gangway

Wenn das Kreuzfahrtschiff Kurs auf einen neuen Hafen nimmt lohnt es sich, an Deck (oder auf dem Balkon) zu sein. Man sieht in der Ferne die Silhouette einer Landschaft oder einer Stadt und spürt die Spannung an Bord. Mit Kameras und Ferngläsern ausgestattet kommen immer mehr Mitreisende auf die offenen Decks. Das Lotsenboot geht längsseits an das Kreuzfahrtschiff. Hier springt der Lotse auf die heruntergelassene Jakobsleiter und klettert an Bord. Ist er auf der Kommandobrücke angelangt, bestimmt er den Kurs des Schiffes, wobei die Verantwortung weiterhin beim Kapitän liegt. Einen besonderen Reiz haben Städte von der Seeseite aus gesehen. Die langsame Annäherung des Schiffes an den Hafen, die Stadt, hat eine besondere Atmosphäre. Hafeneinfahrten sind die schönsten Augenblicke einer Kreuzfahrt. Wie das Kreuzfahrtschiff zur Kaimauer manövriert wird und anlegt ist immer wieder sehenswert.. Es ist auch erstaunlich, wie beweglich doch diese riesigen Schiffe sind. Jeder Hafen ist anders, jeder ist voller Überraschungen. Einige liegen weit weg von der Stadt (z.B. Rom und Bangkok), andere beinahe mitten im Zentrum (z. B. Barcelona, Stockholm, New York).

Wenn das Kreuzfahrtschiff angelegt hat, herrscht im Hafen große Geschäftigkeit. Busse, Taxis, Lieferanten, Besucher und Neugierige warten auf die Ankunft, die schon seit längerer Zeit bekannt ist. Die Hafenbehörden, Zoll und Hafenpolizei, kommen immer als erste an Bord. Sobald das Schiff von den Behörden freigegeben wurde, dürfen die Passagiere an Land gehen. Normalerweisen werden dann zuerst die Passagiere, die einen organisierten Landausflug gebucht haben, aufgerufen. Kurze Zeit später kann jeder das Kreuzfahrtschiff auf eigene Faust verlassen. An der Gangway wird der Barcode Ihrer Bordkarte gescannt und man weiß, dass Sie von Bord gegangen sind. Wenn Sie zurückkommen, wiederholt sich die Prozedur. Ein kurzer „Piep“ und man weiß, dass die wieder da sind.

Einige Reiseziele haben keine Hafenanlagen, die so große Kreuzfahrtschiffe aufnehmen können. Zum Beispiel die Insel Santorin oder der Geiranger Fjord. Das Kreuzfahrtschiff ankert dann in angemessener Entfernung vom Festland. Es liegt auf Reede. Die Passagiere besteigen dann die Tenderboote, die sie zur Küste fahren. Das Manöver ist manchmal schleppend und zeitraubend, vor allem bei Seegang. Die Fahrt zum Festland kann 20-30 Minuten dauern, genauso lange zurück. In den kleinen Häfen helfen Besatzungsmitglieder, das Boot zu verlassen. Behinderten Gästen wird selbstverständlich beim Ein- und Ausstieg vom Besatzungspersonal geholfen.